Meta





 

Drittes Geschichtchen

3. Mein Name ist Leandro. Also, na,ja , meine momentane Situation ist nicht unbedingt günstig. Ich bin auch nicht ein Mann vieler Worte, deswegen mache ich es kurz: Folgendes- ich befinde mich in einer Therapieeinrichtung auf dem Land, nahe Sao Paulo. Es handelt sich um eine Farm, die so richtig in der Pampa liegt. Keine Stadt, keine anderen Menschen bis auf meine Mitbewohner und den Mitarbeitern. Das kann einen manchmal schon irre machen. Normalerweise ist die Regel, dass man nach einem Monat alle 14 Tage am Wochenende Besuch bekommen darf. Zudem kann man von Beginn an samstags und sonntags angerufen werden und 10 Minuten telefonieren. Bei mir ist das momentan allerdings ein bisschen anders. Ich kann die nächsten 2 Monate keinen Besuch bekommen und darf auch keine Telefongespräche führen. Hart nicht?! Warum- fragst du?...Na, ja…ich hab ein bisschen Mist gebaut…hab ne Hanfpflanze von zu Hause mitgenommen und angebaut. Gute Erde, sag ich euch!!! Letzte Woche haben wir dann ein bisschen geerntet und geraucht….“Ist doch nicht so wild, mach ich auch ab und zu“, sagst du - DU bist auch nicht auf einer Therapieeinrichtung mit dem Ziel ein drogenfreies Leben zu führen. …bin ICH das??!!

24.10.12 03:19

Letzte Einträge: 30 min facebook Sao Paulo- 12.11.2012 - 21:11 Uhr, Anmerkungen zu dem Stadtplan ganz besonderer Art, Ihr hattet Recht ;), Von Situationen, wie dem Ein- und Ausräumen der Süplmaschine, Rein - 3 Wochen - Anders raus, Kurzszenen aus dem Leben der Christiane S. ;)

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen